Manuela Reichmann
Visionssucheleiterin und Naturcoach

Tel. +49 157 74 95 16 42

Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.
Vincent van Gogh


Visionssuche vom 29.07.–09.08.2019 in der Natur der Hochvogesen

Wann geht man auf Visionssuche?

„Wow! Es war eine sehr starke Erfahrung. Die Erlebnisse, die Intensität, die Begleitung und die Kraft mit der ich zurück kam… Ich habe lange davon gezehrt.“
Volker, Diplom-Ingenieur, 35 Jahre

„Ich fühlte mich mit Sanftheit, Leichtigkeit und Akzeptanz, Einfühlungsvermögen und Optimismus begleitet…“
Sylvia, Sozialpädagogische Tätigkeiten, 28 Jahre

„Ich bin tief beeindruckt, wie ich in meinem Prozess nicht nur tiefe Themen … über mich erkennen, sondern auch durchleben, bearbeiten und in der Tiefe meiner Seele lösen konnte.“
Tobias, Berater, 49 Jahre

  • Sie suchen wieder mehr Sinn in Ihrem Leben?
    Mehr Lebensfreude?
  • Sie wollen Klarheit …
    Wer bin ich eigentlich?
    Was will ich eigentlich wirklich?  
  • Sie brauchen Raum, um sich ganz auf sich zu besinnen?
  • Sie haben Wünsche und Visionen?
    Etwas blockiert Sie?
  • Sie versuchen, mit einer Krise in Ihrem Leben klarzukommen?
    Eine Trennung? Eine Kündigung? Ein Todesfall?  
  • Sie wollen einen Neuanfang wagen?
    Beruflich oder privat einen neuen Schritt gehen?

Die Visionssuche bietet den Rahmen, um ganz bewusst existenziellen Lebensfragen nachzugehen. Finden Sie die innere Klarheit, um sie zu meistern.

11 Tage Auszeit in der Natur erwarten Sie!

Die Natur ist ein hervorragender Spiegel, um seine eigene Natur wiederzuerkennen. Sie tauchen ein mit Ihren Fragen und kommen zurück mit neuen Impulsen. Alte Gewohnheiten und Denkmuster erscheinen in neuem Licht.  Eingebettet in dieses kraftvolle Ritual machen Sie Ihre ureigenen Erfahrungen. Neue Potenziale werden sichtbar.

Sie fragen sich, ob die Visionssuche das Richtige für Sie ist?
Rufen Sie mich an:  +49 157 74 95 16 42


Visionssuche – was ist das?

Die Visionssuche (auch Vision Quest genannt) ist ein kulturübergreifendes, uraltes Ritual. Es dient traditionell in vielen Kulturen zur Begleitung in einen reiferen Lebensabschnitt. Bekannt ist beispielsweise die Initiation vom Jugendlichen zum Erwachsenen. Oder auch der bewusste Wechsel in die Ältestenschaft.

Die Visionssuche hilft, solche Übergänge bewusst zu erleben und kraftentfaltend zu gestalten.

Unsere Visionssuche findet in einer Kleingruppe bis maximal 12 Personen statt. Sie dauert elf Tage. Nach einer Vorbereitungszeit verbringen Sie vier Tage und Nächte alleine in der Natur.

Grundlage unserer Vorgehensweise ist die von der „School of Lost Borders“ (Steven Foster & Meredith Little, USA) entwickelten modernen Form der Vision Quest. Unsere Lehrer Haiko Nitschke und Ursula Seghezzi adaptierten diese Form auf die Bedürfnisse des europäischen Kulturraums.  

Jetzt anfragen und Teilnahme sichern:


Wie verläuft die Visionssuche?

Die Visionssuche dauert elf Tage. Nach einer Vorbereitungszeit verbringen Sie vier Tage und Nächte alleine in der Natur.

Die Vorbereitung

Die ersten drei Tage in der Gruppe dienen der Vorbereitung auf die Zeit alleine in der Natur. Sie helfen, Ihren Lebensweg im Kontext natürlicher Lebensgesetze zu betrachten. Naturaufgaben schärfen Ihre Sinne, vertiefen Ihre Absicht für die Solo-Zeit und führen in die Symbolik und Gangart „der Welt jenseits der Schwelle“ ein.

Sie erhalten eine Einweisung ins Fasten. Außerdem erfahren Sie alles über das Sicherheitssystem, den Umgang mit natürlichen Gefahren und eigenen Ängsten.

Alleine in der Natur

Vier Tage und Nächte verbringen Sie draußen, alleine fastend mit ausreichend Wasser und der notwendigsten Ausrüstung, die persönliches Wohlbefinden und Sicherheit bei jedem Wetter garantiert. Sie begeben sich in Ihre Auszeit und überlassen sich dem natürlichen Rhythmus Ihrer Umgebung. So wie Sie im Außen immer mehr in die Natur eintauchen, berühren Sie immer mehr Ihr Selbst.

Nachbereitung

Nach der Zeit draußen haben Sie dreieinhalb Tage Zeit, um sich der Zivilisation wieder anzunähern. Wir widmen uns intensiv dem Erzählen und Spiegeln des Erlebten in einer Form, die Sie unterstützt, das Erfahrene zu verstehen und zu integrieren. Sie bereiten sich auf die Rückkehr in den Alltag vor.

Die Visionssuche ist eine Herausforderung. Das ist klar.
Gewisse Ängste im Vorfeld oder auch währenddessen sind ganz normal.
Gerne können wir darüber sprechen +49 157 74 95 16 42.


Wer leitet die Visionssuche?

Seit 2014 arbeiten Matthias Bosshard und Manuela Reichmann zusammen und bieten gemeinsam Visionssuchen für Männer und Frauen an:

Geboren 1969, verheiratet.
Visionssucheleiterin und Naturcoach,
ausgebildet bei Haiko Nitschke und Ursula Seghezzi.
Wildkräuterfrau. Systemischer Coach.
Diplom-Betriebswirtin (FH), langjährig als Personalleiterin tätig.
Begleitet seit Jahren Menschen in persönlicher als auch beruflicher Hinsicht bei ihrer Entwicklung.

www.natuerlich-entfalten.de

Geboren 1964, verheiratet, vier Kinder.
Lehrer für bildnerisches und technisches Gestalten. Künstler.
Visionssucheleiter und Naturcoach,
ausbildet bei Haiko Nitschke und Ursula Seghezzi.
Langjähriges Erfahrung bei Outdooraufenthaltenim In- und Ausland.
Führt seit vielen Jahren Jahresrituale zur Persönlichkeitsentwicklung sowie Männerkreise und -biwaks.

www.lebenimwandel.ch


Wo findet die Visionssuche statt?

Nur 1,5 Stunden mit dem Auto von Basel und Freiburg i. Br. entfernt, steht uns ein altes Bauernhaus in abgeschiedener Lage in den Hochvogesen / Frankreich zur Verfügung. Das vielfältige Gelände mit Baumgruppen, Wälder, Bächen und Wildblumenwiesen bietet kraftvolle Plätze für die Visionssuche.

Das Haus verfügt über vierzehn Betten in fünf Zimmern, eine große Küche, einen Ess- und Aufenthaltsraum mit Kamin sowie ausreichend sanitäre Anlagen.


Sie haben Interesse?

Bei der Visionssuche 2019 gibt es noch freie Plätze.
Jetzt anmelden und Teilnahme sichern.

Sie haben noch Fragen?
Rufen Sie mich an Tel. +49 157 74951642 oder kontaktieren Sie mich hier.

Dieses Mal passt es nicht in Ihre Planung?
Über meinen Newsletter halte ich Sie gerne über Angebote und aktuelle Termine rund um meine Naturarbeit auf dem Laufenden.

Wenn Sie Naturarbeit zunächst in kleinerem Format kennenlernen möchten, bietet sich beispielsweise das Naturcoaching an.



Stimmen unserer TeilnehmerInnen

„Wow! Es war eine sehr starke Erfahrung. Die Erlebnisse, die Intensität, die Begleitung und die Kraft mit der ich zurück kam… Ich habe lange davon gezehrt.“
Volker, Diplom-Ingenieur, 35 Jahre

„Ich fühlte mich mit Sanftheit, Leichtigkeit und Akzeptanz, Einfühlungsvermögen und Optimismus begleitet…“
Sylvia, Sozialpädagogische Tätigkeiten, 28 Jahre

„Ich bin tief beeindruckt, wie ich in meinem Prozess nicht nur tiefe Themen […] über mich erkennen, sondern auch durchleben, bearbeiten und in der Tiefe meiner Seele lösen konnte.“
Tobias, Berater, 49 Jahre

„[…] Darüber hinaus habe ich Zugang zu meinem Fühlen und inneren Traum- und Seelenraum bekommen und so Sinn entdeckt. Mein eigenes Tempo zu gehen, hat mir sehr gut getan.“
Anonym

"[...] ich habe mich mehrfach "theoretisch" mit dem Thema Kriegsvergangenheit und Kriegstraumata auseinandergesetzt, viel dazu gelesen und mit Freunden darüber gesprochen, aber es brauchte Zeit in Ruhe und Alleinsein, dass die "Seele" diesen Prozess nachvollziehen konnte. Die vier Tage im Wald ohne Ablenkungen von Außen, alleine auf sich gestellt ohne sich "verloren" zu fühlen, waren sehr heilsam. Es war eine Zeit für mich, die ich nicht im vor hinein mit Erwartungen gefüllt hatte. Deshalb war ich umso überraschter, welche Themen sich von alleine auftaten.
Ute, Musikerin, 55 Jahre

„Es ist einfach unglaublich, wenn man sich plötzlich so verbunden mit der Natur fühlt. Da kommen wir doch her.“
Martin, Unternehmer, 50 Jahre

„Die vier Tage mit mir alleine haben mich sehr berührt. Ich habe einen Weg zur inneren Ruhe gefunden.“
David, Heilpraktiker, 50 Jahre